Lissabon kostenlos

am 24. September 2020   /   0   /  

Lissabon kostenlos. Für eine europäische Stadt ist Lissabon in Sachen Lebenshaltungskosten eine der günstigsten Städte. Ihr werdet das bei eurem Aufenthalt auch deutlich merken, vor allem, wenn ihr schon einmal in Städten wie Paris, Rom oder Madrid wart. In Lissabon gibt es viel zu entdecken und trotzdem wird euer Reisebudget nicht drastisch schrumpfen. Außerdem gibt es nicht nur viele günstige, sondern auch komplett kostenlose Aktivitäten und Angebote. Viele Sehenswürdigkeiten in und um das Stadtzentrum könnt ihr besichtigen, ohne auch nur einen Cent dafür bezahlen zu müssen.

Lissabon_Tejo_Ufer_Liegestuehle_03

Lissabon kostenlos: Was tun wenn man keinen Euro in der Tasche hat?

1. Kostenlose Sehenswürdigkeiten

Mosteiro dos Jerónimos

Die meisten Besucher wissen es nicht, aber der Eintritt zum Kloster Mosteiro dos Jerónimos ist komplett kostenlos. Nur für den Zugang zum Kreuzgang muss man Eintritt bezahlen, die Kirche ist jedoch frei zugänglich und die Besichtigung lohnt sich auch ohne den Kreuzgang.

Lissabon_Mosteiro-dos-Jeronimos_Igreja-Santa-Maria-de-Belem_Turm

Kathedrale Sé von Lissabon

Die Kathedrale von Sé in Lissabon ist ebenfalls kostenlos zugänglich. Wie beim Mosteiro dos Jerónimos kostet nur der Zutritt zum Kreuzgang Eintritt, die Kirche an sich ist frei zugänglich. Und Sé ist definitiv eines der bekanntesten Wahrzeichen von Lissabon!

Lissabon Kathedrale Sé außen

Kirche São Roque (Igreja de São Roque)

Die in Italien erbaute und im späten 16. Jahrhundert nach Lissabon transportierte Kapelle São Roque zählt zu den kostenlosen Sehenswürdigkeiten in Lissabon. Nur die Ausstellung und das zugehörige Museum sind kostenpflichtig.

Judendenkmal

Das jüdische Denkmal ist ebenfalls kostenlos. Es befindet sich unter freiem Himmel, zwischen dem Platz Rossio und der Domingos Kirche und erinnert an diejenigen, die während des großen Massakers von 1506, auch bekannt als Lissabon Pogrom oder Ostermassaker von 1506 bekannt, ihr Leben verloren haben.

2. Lissabon kostenlos: Kostenlose Museen

Calouste Gulbenkian Museum

Das Calouste Gulbenkian Museum ist jeden Sonntag ab 14 Uhr kostenlos. Dieses Museum umfasst eine beeindruckende Ausstellung antiker Kunst aus aller Welt. Es gibt auch eine sehr umfangreiche Sammlung antiker Gegenstände und portugiesischer Kunst. Am schönsten ist der prächtige Garten des Museums, in dem im Sommer häufig Ausstellungen und Konzerte stattfinden.

Lissabon_Museu-Calouste-Gulbenkian_Park

Das Nationalmuseum für antike Kunst

Das Nationalmuseum für antike Kunst ist auch an jedem ersten Sonntag im Monat kostenlos. Hier erwarten euch viele Objekte, Gemälde, Skulpturen und Keramiken vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

3. Lissabon kostenlos: Kostenlose Walking Touren

Wenn ihr das echte Lissabon der Einheimischen kennenlernen möchtet, könnt ihr an einer Walking Tour teilnehmen, die von portugiesischen Stadtführern angeboten werden. Die meisten dieser Touren sind kostenlos. Oft kann man am Ende einen beliebigen Betrag zahlen, je nachdem, wie gut einem die Tour gefallen hat. Es gibt viele Webseiten, die dieses Konzept anbieten, wie z.B. Discover Walks oder Chill-out Lisbon Free Walking Tour.

4. Flohmärkte und Shopping

LX Factory

Die LX Factory ist die neue Trendattraktion in Lissabon. Sie ließ sich in einer alten verlassenen Fabrik nieder. Heute ist sie voller trendiger Cafés, in denen man gut brunchen kann, oder Shops für Vintage Liebhaber. Wir empfehlen euch, die LX Factory möglichst sonntags zu besuchen, da an diesem Tag auch der kleine Markt für handgefertigte lokale Produkte stattfindet. Euch erwartet selbstgemachter Schmuck, Vintage Kleidung und nachhaltige Wohngegenstände.

Die LX Factory befindet sich in der Nähe von Belém, sodass ihr auch noch einen Abstecher zum berühmten Belém Turm machen und das gleichnamige Viertel besichtigen könnt!

Lissabon lx factory belem_

Freira da Ladra

Freira da Ladra ist der einzige Flohmarkt in Lissabon. Er liegt in der Nähe des Nationalen Pantheons und des ruhigen Viertels Santa Clara. Der Flohmarkt finden dienstags und samstags den ganzen Tag lang statt. Ihr findet dort so ziemlich alles, was das Herz begehrt, von Vintage Kleidung bis zu CDs und DVDs oder Souvenirs aus Lissabon.

5. Kostenlose Konzerte

Out Jazz

Wenn ihr im Sommer in Lissabon seid, ist das die perfekte Gelegenheit, das MEO Jazzfestival zu besuchen, auch bekannt als OutJazz. Der Eintritt ist frei und das Mini Festival unter freiem Himmel findet vom 2. Mai bis 27. September auf Grünflächen überall in der Stadt statt. Packt einen Picknickkorb und was zu trinken ein und tanzt in toller Atmosphäre zu guter Musik. Das Festival findet an den schönsten Orten in Lissabon statt. Beispielsweise im Parque Marechal, dem Jardim da Estrela und sogar im Park Edouard VII.

Lissabon_Jardim-da-Estrela_Cafe

Fado kostenlos genießen

Richtig gelesen, in Lissabon könnt ihr den Fado Gesängen auch kostenlos lauschen und dazu müsst ihr auch gar nicht lange suchen. Egal, wen ihr nach kostenlosem Fado fragt, die Antwort lautet höchstwahrscheinlich fast immer Tasca do Chico. Die Tasca besteht seit 1993 und ist eine richtige Fado-Institution. Man weiß nie im Voraus, wer hier singen wird, aber das ist Teil des Konzepts. La Tasca do Chico bietet jeden Abend ab 20 Uhr Fado Konzerte.

Wenn ihr nicht reserviert habt, solltet ihr früh da sein, da es in der Regel immer sehr voll ist. Die Tasca do Chico gibt es in Alfama, aber wir empfehlen euch die originale Bar in Bairro Alto. Kleiner Hinweis: Kartenzahlung ist dort nicht möglich, hebt also vorher Geld ab, falls ihr kein Bargeld bei euch habt.

Eine weitere Fado Adresse ist die Grupo Desportivo da Mouraria. Im Viertel Mouraria, dem Geburtsort von Fado, befindet sich ein Schule, in der die Kunst des Fado unterrichtet wird. Die Grupo Desportivo da Mouraria bietet alle Arten von Aktivitäten für Einheimische, einschließlich Fado Unterricht. Aber das ist noch nicht alles. Jeden Monat organisieren sie ein kostenloses Konzert, bei der jeder herzlich willkommen ist. Wenn ihr die jungen Fado Sänger unterstützten möchtet, könnt ihr euch das Konzert anhören. Insidertipp: Auf deren Facebook Seite findet ihr die Daten der nächsten Konzerte.

6. Lissabon kostenlos: Besucht die Miradouros in Lissabon

Da Lissabon auf 7 Hügeln verteilt liegt, bietet die Stadt wunderbare Aussichtspunkte auf das Zentrum und die verschiedenen Viertel. Jeder Hügel hat mindestens einen Aussichtspunkt, auf portugiesisch Miradouro, oft mit einer wundervollen Terrasse, einem schön angelegten Gärten und oft auch einem Café.

Lissabon_Miradouro-de-Sao-Pedro_03

Die Miradouros sind öffentlich zugänglich und so gelegen, dass sie einen herrlichen Blick auf Lissabon bieten und euch die Möglichkeit geben, die nationalen Denkmäler und Sehenswürdigkeiten, sowie den Tejo und das gegenüberliegende Ufer von oben zu betrachten. Einer der bekanntesten Miradouros ist der Miradouro de Santa Luzia mit Blick auf Alfama, das älteste Viertel der Stadt. Auch den Miradouro São Pedro de Alcântara mit Blick auf Baixa solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Der Ausblick ist völlig kostenlos und eine wunderbare Erinnerung an Lissabon.

7. Verbringt einen Nachmittag in den Gärten von Lissabon

Jardim da Estrela

Der grüne Estrela Garten ist eine der schönsten öffentlichen Grünflächen in Lissabon und das zu jeder Jahreszeit. Auf dem kleinen See in der Mitte des Gartens schwimmen Enten und Gänse. Der Garten ist ein beliebter Treffpunkt der Einheimischen, besonders am Wochenende, denn dann findet eine Kunsthandwerksmesse im Park statt.

Lissabon_Jardim-da-Estrela_Sonnen

Auf gepflegten Rasenflächen könnt ihr im Schatten der Kiefern ein Picknick machen, eure Kinder können sich auf dem Spielplatz austoben. Ein renovierter schmiedeeiserner Musikkiosk aus dem 19. Jahrhundert wir noch heute am Wochenende als Konzertbühne genutzt und für Bücherwürmer gibt es sogar eine Open Air Bibliothek.

Der Park der Dichter

Der Park der Dichter ist eine kunstvoll gestaltete Grünfläche, die sich an den größten literarischen Figuren Portugals und der portugiesisch-sprachigen Welt orientiert. Er ist eine Mischung aus künstlich angelegten Grünflächen mit Kunstwerken einiger der größten Bildhauer des Landes. Der Park ist in Abschnitte unterteilt wie beispielsweise die Renaissance mit Gil Vicente (1465-1537), Luís Camões (1524-1580) und den großen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts wie Miguel Torga (1907-1995) oder Fernando Pessoa (1888-1935).

Lissabon Statue Fernando Pessoa

Der Park bietet außerdem einen See, ein Labyrinth und einen Spielplatz für Kinder und ist daher perfekt für einen Tag mit der ganzen Familie. Wenn es langsam dunkel wird, ist der Park wundervoll beleuchtet und ein wirkliches Highlight für einen Abendspaziergang.

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Lissabon auf Instagram! Connect on Pinterest Folge Helptourists - Touristen in Stadt-XYZ  auf YouTube!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.