Taschendiebstahl in Lissabon

am 7. April 2020   /   0   /  

Taschendiebstahl in Lissabon. Portugal ist laut des Global Peace Index das fünftsicherste Land der Welt. Das einzige Problem in Lissabon sind, wie in allen Hauptstädten der Welt, die Taschendiebe. Diese Leute, die Touristen beklauen, sind in der Regel keine Einheimischen, sondern Banden aus Osteuropa. Sie nutzen gut besuchte Orte, um Wertgegenstände zu stehlen. Das ist in Lissabon im Vergleich zu anderen touristischen Städten aber relativ selten. Nach den jüngsten polizeilichen Ermittlungen werden in Portugals Hauptstadt  rund 20 Personen pro Tag Opfer von Taschendiebstahl. Hier findet ihr nützliche Infos, wie ihr Taschendiebstahl und andere Touristenfallen in Lissabon vermeiden könnt.

Taschendiebstahl und Sicherheit in Lissabon

Orte mit hoher Taschendiebstahlrate in Lissabon

Die Straßenbahnen 15 und 18 sind vor allem zu den Stoßzeiten eine beliebte Anlaufstelle für Taschendiebe. Ihnen kommt ein voller Tramwagen zu Gute, und sie durchsuchen Taschen und Rucksäcke nach Wertgegenständen, meist ohne dass die betroffene Person etwas davon merkt.

Lissabon Tram 28 Straße

Meistens gehen Taschendiebe so vor, dass sie gezielt die Personen ganz vorne oder ganz hinten in der Tram ins Visier nehmen. Als erstes täuschen sie vor, eine Person versehentlich anzurempeln, um von der Tatsache abzulenken, dass sie im gleichen Zug ihre Hand in Jacken- und Handtaschen stecken. Dann steigen sie aus und sind weg. Seid daher aufmerksam und tragt euren Rucksack in der Tram auf der Brust, nicht auf dem Rücken!

Lissabon Besichtigung Tram 28 innen

Weitere Orte, an denen ihr aufpassen solltet, sind die Rua Augusta und der Praça do Comércio. Diese Orte sind sehr gut besucht und daher haben Taschendiebe leichtes Spiel, euch Wertgegenstände zu entwenden.

Lissabon castelo de sao jorge warteschlange

Die Viertel Alfama und Bairro Alto sind besonders am Abend riskant, da hier das Nachtleben eine große Rolle spielt. Außerdem solltet ihr an den U-Bahnhöfen Castelo de São Jorge, Rossio und Orienté oder Santa Apolonia wachsam sein.

Taschendiebstahl in Lissabon: Tipps gegen Touristenfallen

  • Achtet darauf, dass eure Taschen immer geschlossen sind! Ein offener Rucksack ist gefundenes Fressen für Taschendiebe.
  • Bewahrt Bargeld und Kreditkarte an getrennten Orten auf! Kauft möglichst einen Gürtel mit integrierter Tasche und tragt ihn vorne unter der Kleidung. Wenn ihr eine Umhängetasche habt, achtet auf einen soliden Tragegurt und tragt sie in den öffentlichen Verkehrsmitteln vor der Brust.
  • Nehmt nie mehr Bargeld als nötig mit!
  • Wenn ihr in einem Restaurant sitzt, legt euren Geldbeutel und eure Taschen auf den Schoß! Wenn das nicht möglich ist, behaltet die Tasche stets im Auge und wickelt den Tragegurt um euer Bein.
  • Legt Handy und Geldbeutel niemals offen auf den Tisch! Vermeidet auch, teuren Schmuck oder Uhren sichtbar zu tragen.

Lissabon Viertel Restaurant

Macht vor der Reise unbedingt eine Kopie aller wichtigen Dokumente (Reisepass, Personalausweis, Visum etc) und bewahrt sie an einem sicheren Ort auf. Behaltet die Originale stets bei euch. Wenn ihr während der Besichtigung kurz stehen bleiben müsst, um auf die Karte oder in den Reiseführer zu schauen, setzt euch am besten hin und haltet eure Wertsachen fest. Ihr könntet einen abgelenkten Eindruck machen, diese Gelegenheit könnte Taschendiebe ausnutzen.

In den meisten Fällen läuft Taschendiebstahl ohne Gewalt ab. Im Gegenteil, die beklaute Person soll ja nichts davon mitbekommen. Falls euch aber jemand bedrohen oder zwingen sollte, eure persönlichen Wertgegenstände herzugeben, geht kein unnötiges Risiko ein, sondern sucht euch umgehend Hilfe, in dem ihr auf euch aufmerksam macht.

Andere Touristenfallen in Lissabon

Lissabon Turm von Belém weit

Abgesehen von Diebstählen gibt es in Lissabon noch ein paar andere Betrüge an Touristen. Beispielsweise der Verkauf von gefälschten und überteuerten Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten, wie den Belém Turm. Kauft niemals Tickets außerhalb der offiziellen Verkaufsstellen und Webseiten.

Was tun im Falle eines Diebstahls?

Wenn ihr beklaut wurdet, solltet ihr dies umgehend der portugiesischen Polizei melden. Am besten bringt ihr die Kopie eurer persönlichen Dokumente mit. Die Touristenpolizei ist solche Fälle gewohnt und weiß, was zu tun ist. Die Polizeistation befindet neben der U-Bahnstation Restauradores, Palácio Foz, Praça Restauradores. Die Notrufnummer lautet: +351 213 421 623.

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Lissabon auf Instagram! Connect on Pinterest Folge Helptourists - Touristen in Stadt-XYZ  auf YouTube!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.