Parks, die ihr nicht verpassen solltet!

am 24. September 2020   /   0   /  

Parks in Lissabon. Im Jahr 2020 hat Lissabon die Auszeichnung der „grünen europäischen Hauptstadt des Jahres“ erhalten. Ziel der Auszeichnung ist es einerseits, die ökologische Infrastruktur und die nachhaltige Entwicklung zu fördern. Andererseits geht es auch darum, die Bürger aktiv in diese Entwicklung einzubinden. Zusätzlich zu diesem Preis ist die Stadt wirklich eine der grünsten Hauptstädte Europas, denn sie beherbergt viele Parks. Die Grünflächen ermöglichen es sowohl Touristen als auch Einheimischen, sich vom stressigen Stadtleben eine kleine Auszeit zu gönnen. In diesem Artikel stellen wir euch die schönsten Parks Lissabons vor.

Lisbonne Parc das Nacoes Expo

Die schönsten Parks in Lissabon: Empfehlungen und Infos

1. Parks in Lissabon: Edouard 7

Der Park liegt am oberen Ende der Avenida da Liberdade und ist eigentlich nicht zu übersehen. Er thront über der Stadt und bietet einen atemberaubenden Blick auf den Tejo. Dieser Park wurde zu Ehren des britischen Königs Edouard VII. angelegt. Als er zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach Lissabon kam, bestätigt er damit die anglo-portugiesische Freundschaft.

Der Park ist 62 Hektar groß und damit der größte Park im Stadtzentrum. Der Weg zum Park geht nur bergauf, aber wenn ihr erst einmal dort seid, werdet ihr mit einem tollen Ausblick belohnt!

Lissabon Park-Eduardo-Vll

In dem Park befinden sich mehrere Gewächshäuser, in denen tropische Pflanzen und Kakteen wachsen. Der Zugang zu den Gewächshäusern ist kostenpflichtig, ebenso wie das Labyrinth aus Hecken, die perfekt zugeschnitten sind und euch in die Irre führen.

Anfahrt

Steigt an der U-Bahnstation Marquês de Pombal (blaue Linie) aus. Dort halten auch die Busse 723, 736 und 711.

2. Principe Real Garden

Dieser 1863 entworfene Garten ist eine kleine romantische Oase. Die vielen alten Bäume verleihen ihm eine sehr idyllische Seite, insbesondere die 200 Jahre alten Zeder, die ihr euch unbedingt anschauen solltet. Der Park ist auch eine gute Anlaufstelle für eine Pause mit Kindern, die dort viel Platz zum Spielen haben. Ihr findet im Park zudem auch einen Kiosk, der Snacks und Getränke verkauft.

Jeden Samstag findet hier der einzige Biomarkt in Lissabon statt. Wenn ihr daran vorbeikommt, solltet ihr unbedingt Honig oder portugiesischen Käse kaufen! Ein paar Schritte vom Park entfernt, befindet sich der Aussichtspunkt São Pedro de Alcântara, von dem aus ihr einen schönen Blick auf das Castelo de São Jorge habt.

Anfahrt

Um zum Park Principe Real zu gelangen, steigt ihr an der U-Bahnstation Rato (gelbe Linie) aus. Von dort sind es ein paar Gehminuten bis zum Park.

3. Parks in Lissabon: Der Garten des Museums Calouste Gulbenkian

Dieser Garten wurde 1969 angelegt und gehört zum Museum Calouste Gulbenkian. Im Garten findet ihr Wasserfälle, Terrassen, versteckte Pfade und ein Amphitheater unter freiem Himmel. Oft werden dort Musik-, Tanz- oder Theaterveranstaltungen veranstaltet.

Ihr könnt für den Besuch des Museums einen ganzen Tag einplanen, wenn ihr genug Zeit habt. Im Garten gibt es überall verstreut auch Ausstellungen mit Skulpturen lokaler und internationaler Künstler, sehr interessant.

Anfahrt

Der Park befindet sich gegenüber der Metrostation São Sebastião (blaue Linie)

4. Jardim da Estrela

Dieser 1842 gegründete Nachbarschaftspark befindet sich direkt vor der Basilika Estrela und ist bei Einheimischen, insbesondere bei Familien mit kleinen Kindern sehr beliebt. Denn dort gibt es einen Ententeich und einen großen Spielplatz für die Kleinen. Der Jardim da Estrela ist auch bekannt für seine unglaubliche Vielfalt an exotischen Pflanzen und Bäumen.

Lissabon Basilika Estrela ganz

Im Sommer könnt ihr hier sogar Open-Air-Konzerte besuchen. Dafür wird ein schmiedeeiserner Musikkiosk aus dem 19. Jahrhundert bereitgestellt, der als Konzertbühne dient.

Anfahrt

Um zum Jardim da Estrela zu gelangen, habt ihr mehrere Möglichkeiten: Nehmt am besten die Tram 28 bis zur Haltestelle Estrela Basílica oder die U-Bahn bis zur Station Rato (gelbe Linie). Von da sind es ca. 10 Minuten zu Fuß. Auch die Busse 720 und 738 fahren zum Park.

5. Parks in Lissabon: Tropischer Garten von Lissabon

Der tropische Garten von Lissabon befindet sich im Stadtviertel Belém, sehr beliebt bei Touristen und nicht weit entfernt vom Mosteiro dos Jerónimos.

Der Park wurde auf einer Gesamtfläche von 7 Hektar angelegt, 5 Hektar davon bieten Platz für den botanischen Garten und sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Dieser riesige Park beherbergt eine außergewöhnliche Vielzahl an Blumen und tropischen Pflanzen.

Lisbonne_Mosteiro-do-Jeronimos_Parc_l

Seit 2015 ist der tropische botanische Garten Teil der Universität von Lissabon. Er wird derzeit gemeinsam mit dem Naturkundemuseum verwaltet. Der Eintritt zum Garten kostet 2€.

Anfahrt

Die Straßenbahn 15 bringt euch direkt dorthin.

6. Der Botanische Garten Ajuda

Der botanische Garten von Ajuda befindet sich auf einem der Hügel Lissabons in der Nähe des Palácio da Ajuda und ist der älteste öffentliche Park der Stadt.

Die Aussicht von der Terrasse ermöglicht euch den Blick auf den Fluss Tejo und die Brücke des 25. April. Seit Jahren werden im diesem Garten eine unglaubliche Vielzahl an Blumen gepflanzt. Besucher können sich die Blumengewächshäuser anschauen und die dortigen Orchideen bewundern. Im Aromagarten dreht sich alles um den Geruchssinn. Vor Ort findet ihr das renommierte Restaurant Estufa Real, das sowohl Mittagessen als auch Sonntagsbrunch serviert. Der Eintritt zum botanischen Garten Ajuda kostet 2€ pro Person.

Anfahrt

Mit der berühmten Tram 18 könnt ihr direkt zum Park fahren.

7. Parks in Lissabon: Jardim do torel

Der Jardim do Torel ist ein wunderschöner Garten aus dem 19. Jahrhundert, der relativ versteckt und nicht sehr bekannt unter Touristen ist. Er bietet einen atemberaubenden Blick auf die Altstadt Lissabons, insbesondere auf die Avenida da Liberdade. Der Haupteingang befindet sich in der Straße Andrade, einer Prachtstraße mit mehreren großen Anwesen und einem Herrenhaus, entworfen vom berühmten portugiesischen Architekten José Luis Monteiro.

Im Jahre 2008 wurde der Jardim do Torel renoviert und bekam ein neues riesigen Beleuchtungssystems, das es dem Garten ermöglicht, auch nachts ein toller Aussichtspunkt zu sein. Wenn ihr Lissabon also bei Nacht sehen möchtet, solltet ihr definitiv hierher kommen.

Anfahrt

Um zum Jardim do Torel zu kommen, könnt ihr die Standseilbahn Lavra nehmen.

8. Monsanto

Monsanto ist der größte Stadtwald Europas. Der Monsanto Park erstreckt sich über mehr als 10 Quadratkilometer und ist die größte Grünfläche Lissabons. Er wurde während eines großen Aufforstungsprojektes unter dem Architekten Francisco Keil do Amarel komplett neu gestaltet. Ursprünglich war Monsanto nur ein großer Hügel mit Panoramablick auf die Stadt, den Tejo und den Atlantik. Heute gibt es dort Waldwege, die teilweise sehr hügelig und bei Wanderern, Läufern und Fahrradfahrern sehr beliebt sind. Außerdem findet ihr dort Kinderspielplätze und Tische zum Picknicken.

Das ganze Jahr über gibt es verschiedene Sport- und Kulturveranstaltungen. Darüber hinaus befindet sich im Park der Hauptcampingplatz von Lissabon (Parque de Campismo de Monsanto). Der Park ist mit dem Auto und Bus gut erreichbar, der Eintritt ist kostenlos. Für die Fahrt dorthin solltet ihr eine Stunde einrechnen, da er sich außerhalb der Stadt befindet.

Anfahrt

Der einfachste Weg nach Monsanto ist der mit dem Auto (viele kostenlose Parkplätze). Einige wenige Buslinien fahren zu Park: Der Bus 711 hält bei dem Stadtwald und startet bei der Haltestelle Terreiro do Paço. Die Buslinie 723 fährt von Marquês de Pombal ab und hat mehrere Haltestellen innerhalb des Parks. Wenn ihr von Belém aus fahren wollte, könnt ihr den Bus 729, der den Park durchquert, nehmen.

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Lissabon auf Instagram! Connect on Pinterest Folge Helptourists - Touristen in Stadt-XYZ  auf YouTube!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.