Lissabon Baixa: Die ideale Mischung aus Shopping und Kultur

am 13. November 2019   /   0   /  

Lissabon Baixa. Das Viertel Baixa befindet sich in idealer Lage im Zentrum Lissabons. Von Baixa aus könnt ihr alles zu Fuß erledigen, die schönsten Orte von Lissabon besichtigen, Essen und Einkaufen gehen. Baixa ist die ideale Gegend für diejenigen unter euch, die einen Familienurlaub mit Kindern in Lissabon machen. Baixa vereint viele verschiedene Aspekte und ist somit ein tolles Viertel für jedermann. Hier findet ihr die perfekte Mischung aus Sightseeing, Restaurants und Shoppingmöglichkeiten.

Lissabon Viertel Baixa Gebäude

Lissabon Baixa: Praktische Infos und Tipps für eure Besichtigung des Viertels Baixa in Lissabon

Obwohl Baixa sich im Zentrum von Lissabon befindet, ist die Gegend ruhig und gemütlich. Für Familien ist Baixa das perfekte Viertel zum Übernachten. Die Straßen im „unteren Teil“ von Lissabon (daher der Name Baixa) sind flach und gut zugänglich. Vor allem mit Kinderwagen ist das ein wichtiges Kriterium. Die Straßen des Viertels Baixa lassen sich durch einen kurzen Geschichtsexkurs bestens erklären. Die Stadt wurde 1755 von einem starken Erdbeben erschüttert, das einen Großteil der Stadt in Trümmer legte. Das sehr stark betroffene Viertel Baixa stand im Mittelpunkt der vom Marquis de Pombal geplanten Wiederaufbaupläne.

Lissabon Handelsplatz

Der Marquis de Pombal verwandelte den Stadtteil Baixa und gab ihm seinen Glanz zurück. In einigen Teilen des Viertels sind die Folgen des Erdbebens noch heute sichtbar. Das wertvollste Zeugnis des Wandels ist wohl der Handelsplatz (Praça do Comércio). Der Handelsplatz hat nicht nur historischen Wert, sondern ist auch der schönste Platz Lissabons und gehört unbedingt auf eure Sightseeing Liste.

Lissabon Baixa: Orte, die ihr nicht verpassen solltet

Baixa ist aus mehreren Gründen das meistbesuchte Viertel von Lissabon. Zunächst einmal liegt Baixa direkt im Zentrum von Lissabon und verbindet mehrere der wichtigsten Viertel und Orte Lissabons miteinander. Wenn ihr in Lissabon Urlaub macht, kommt ihr um Baixa kaum herum. Und bald werdet ihr euch bestens in diesem Viertel auskennen. Es gibt einige Sehenswürdigkeiten in Baixa, die ihr nicht verpassen solltet. Die Hauptstraße von Baixa heißt Rua Augusta.

LISSABON_Baixa_Rua-Augusta_l

1. Lissabon Baixa: Rua Augusta

Diese große Hauptverkehrsader ist gleichzeitig die größte Shoppingmeile Lissabons. Die Augusta-Straße hat sich im Laufe der Jahre zum Einkaufsparadies schlechthin entwickelt. Egal was ihr sucht, welchen Geschmack oder wie viel Budget ihr habt, hier werdet ihr sicherlich fündig. Von bekannten Marken über kleinere Boutiquen bis hin zu Souvenirläden – das einzige Limit ist das eurer Kreditkarte. Auch hier findet ihr das perfekte Gleichgewicht zwischen Freizeit und Kultur.

LISSABON_Baixa_Rua-Augusta_l

Bei eurem Spaziergang entlang der Rua Augusta solltet ihr euch die Zeit nehmen, euch die Gebäude ringsherum genauer anzuschauen. Die Architektur ist das perfekte Beispiel für den Stil, mit dem der Marquis von Pombal die Stadt nach dem Jahre 1755 geprägt hat. Die Gebäude im Viertel Baixa sind imposanter und drücken Reichtum, Macht und Adel aus.

2. Lissabon Baixa: Santa Justa Aufzug und Convento do Carmo

Ihr befindet euch außerdem direkt in der Nähe von zwei weiteren sehenswerten Orten in Lissabon: Dem Santa Justa Aufzug (Elevador de Santa Justa) und dem Karmeliterkloster (Convento do Carmo). Diese beiden Orte liegen jedoch eigentlich im angrenzenden Viertel Chiado. Der Übergang der beiden Viertel ist aber so fließend, dass man oft auch vom Viertel „Baixa-Chiado“ spricht. In meinem Artikel über das Viertel Chiado stelle ich euch die Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten dieses Viertels vor.

Lissabon Aussichtspunkt Santa Justa

Wenn ihr euch in der Rua Augusta befindet, könnt ihr die Bedeutung dieser Straße für die politische Macht nachvollziehen. Die Rua Augusta sollte die ganze Macht und den Reichtum der Stadt Lissabon demonstrieren. Betont wird das auch von dem Triumphbogen am Ende der Rua Augusta.

Lissabon Handelsplatz Triumphbogen blauer Himmel

3. Lissabon Baixa: Figueira Platz (Praça da Figueira)

Die Hauptstraße Rua Augusta befindet sich zwischen zwei besonders sehenswerten Orten in Lissabon, genauer gesagt zwischen zwei der schönsten Plätze der Stadt: Dem Figueira Platz und dem Handelsplatz.

Lissabon Platz Figueira Statue

In der Mitte des „Feigenbaumplatzes“, so heißt der Praça da Figueira übersetzt, steht die Statue von Dom João I., dem zehnten König von Portugal. Diese Statue wurde im Jahre 1971 erbaut und der Platz ist umgeben von wunderschönen Gebäuden – ehemaligen Palästen mit toller Fassade. Die Straßenbahn 15, mit der ihr auch nach Belém fahren könnt, startet am Platz Figueira.

Lissabon Platz Figueira

Wenn ihr um den Platz herumgeht, werdet ihr auf einige tolle Überraschungen treffen, wie beispielsweise der besten Konditorei der Stadt: Die Confeitaria Nacional (Praça da Figueira 18B, 1100-241 Lissabon). Dort könnt ihr euch mit köstlichen Kuchen, Gebäck und hausgemachten Keksen stärken. Auf dem Platz findet auch ein Markt statt, auf dem es frische und regionale Produkte, sowie authentische Kreationen zu kaufen gibt.

4. Lissabon Baixa: Der Handelsplatz (Praça do Comércio)

Der Handelsplatz in Lissabon, oder auf portugiesisch Praça do Comércio, gilt wie schon gesagt als einer der schönsten Plätze Europas. Er ist außerdem einer der größten Plätze Lissabons. Der Handelsplatz befindet sich am Ufer des Flusses Tejo. Dank seiner Lage wurde der Handelsplatz schnell zum „Tor zum Meer“ und Ausgangspunkt verschiedener Seerouten. Im Jahre 1511 ließ sich König Manuel I. der Wohlhabende in dem neuen Palast am Handelsplatz nieder, der zu dieser Zeit „Terreiro do Paço“ (Palastterrasse) hieß. Zwei Jahrhunderte lang war dieser Ort das Epizentrum der Könige, sowie für internationale und politische Entscheidungen. Nach dem Erdbeben von 1755 lagen sowohl der Platz, als auch der Palast in Trümmern.

Lissabon Handelsplatz Gebäude

Nach dem Wiederaufbau vom Marquis de Pombal wurde der neue Platz eingeweiht und „Handelsplatz“ getauft. Der Name sollte die neuen kommerziellen Ziele der Politik betonen. Das Ergebnis der beiden Architekten Eugénio do Santos und Carlos Mardel konnte sich sehen lassen: Ein 36 000 Quadratkilometer großer Platz, umgeben von wunderschön verzierten Gebäuden und Arkaden. Alle Gebäude wurden bei der Ausrufung der Republik Portugal im Jahre 1910 rosa gestrichen.

Lissabon Handelsplatz Statue

Im Februar 1908 wurden König Karl I. und sein Sohn Luis Felipe auf dem Handelsplatz ermordet. Dies war das Ende der königlichen Macht und machte somit eine Republik möglich. In Lissabon gibt es zahlreiche Statuen. Viele von ihnen repräsentieren Herrscher auf ihren Pferden. Ihr könnt euch gleich noch einen bedeutenden König merken, dessen Statue in der Mitte des Platzes steht: Joseph I. war während des Erdbebens 1755 an der Macht. Die Statue wurde zum Gedenken an diese Naturkatastrophe errichtet und ist das Werk des Künstlers Joaquim Machado de Castro.

Lissabon Handelsplatz Tejo Sonnenuntergang

Am besten beginnt ihr euren Spaziergang am Platz Figueira und schlendert die ganze Rua Augusta bis zum Handelsplatz entlang. Auf dem Weg zum Handelsplatz müsst ihr unter einem Triumphbogen hindurch. Ihr werdet verstehen, welchen Eindruck der Marquis de Pombal einst vermitteln wollte.

5. Lissabon Baixa: Der Triumphbogen in der Rua Agusta

Der Arco da Rua Augusta wurde im Jahre 1873 vom Architekten Santos de Carvalho zur Feier des Wiederaufbaus der Stadt nach dem Erdbeben von 1755 entworfen. Fertiggestellt wurde er jedoch erst 1975.

Lissabon Triumphbogen Weihnachten rua augusta

Sein Neostil ist schlicht und gleichzeitig majestätisch. An der Spitze des Bogens befindet sich die lateinische Inschrift „die Tugend der Größten“, sowie verschiedene Skulpturen.

Lissabon Triumphbogen Aussicht Himmel

Sie repräsentieren Glória (Ruhm), die Génio (Genie) und Valor (Wert) krönt. Unter ihnen ist die Statue des berühmten Seefahrers Vasco da Gama und die des Marquis de Pombal zu erkennen. Ihr könnt den Triumphbogen auch besteigen und die tolle Aussicht von oben genießen.

Kleiner Tipp: Seit 2013 befindet sich im Triumphbogen sogar ein Lift, der euch bequem nach oben bringt.

  • Adresse: 2, Rua Agusta 1100-053, Lissabon
  • Öffnungszeiten: Täglich von 9 bis 19 Uhr, letzter Einlass um 18:54 Uhr
  • Eintrittspreis: 2,50 €, kostenlos für Kinder unter 6 Jahren

6. Lissabon Baixa: Rossio-Platz in Baixa (Praca de D Pedro IV.)

Während eures Spaziergangs durch Baixa in Lissabon trefft ihr neben dem Praça do Comércio und dem Praça da Figueira auf weitere schöne Plätze, wie beispielsweise den Rossio. Dieser und die anderen bereits genannten Plätze sind meist gleich strukturiert, ein monumentaler Platz mit einer Reiterstatue in der Mitte und ringsherum identische Gebäude. Der Rossio-Platz heißt offiziell Don Pedro IV. Platz, da er nach dem ersten Kaiser des unabhängigen Brasilien benannt wurde.

Lissabon Platz Rossio ganz

Daher ist es nicht überraschend, dass die Statue in der Mitte des Platzes Don Pedro IV. darstellt. Die Statue steht auf einer 28 Meter hohen Säule und ist von Skulpturen umgeben, die Gerechtigkeit, Weisheit, Stärke und Genügsamkeit darstellen. Die Statue wurde im Jahre 1870 errichtet und ist außerdem von zwei Barockbrunnen von 1889 umgeben. Nachts sind diese beiden Brunnen beleuchtet, was einfach nur wunderschön aussieht. Vor der Statue findet ihr das tolle Nationaltheater Dona Maria II. Ein paar Meter vom Rossio-Platz entfernt befindet sich der Bahnhof Rossio, an dem Züge nach Sintra abfahren.

Lissabon Baixa: Weitere Aktivitäten

Shopping

Baixa ist der perfekte Ort für Shopping und Schnäppchenjagd. In Baixa findet ihr viele internationale Marken, aber auch kleine Boutiquen mit niedrigen Preisen. Die Gegend ist ideal für die Modeliebhaber unter euch, die auf H&M, Stradivarius, Zara und Co. Schwören. Das Viertel Baixa in Lissabon bietet auch originellere Boutiquen wie Pedemeia, das auf Socken aller Art spezialisiert ist, oder Chapelaria Azevedo, ein Hut-Paradies. Baixa Lissabon ist der ideale Ort, wenn ihr auf der Suche nach Souvenirs aus Lissabon seid. Die Läden sind montags bis samstags von 10 bis 20 (oder 22) Uhr geöffnet und sonntags von 10 bis 19 oder 21 Uhr. Die Öffnungszeiten sind von Geschäft zu Geschäft verschieden.

Lissabon Shopping Sommer

Zwischen zwei Geschäften oder Einkäufen könnt ihr auch ein bisschen Sightseeing machen und euch von den Straßen verzaubern lassen. Die Straßen in Baixa sind in einem perfekten Raster ausgerichtet, allesamt flach und symmetrisch. Dieses Straßenmuster verdankt die Stadt dem Marquis de Pombal, der damit den Handel und den Verkehr des Viertels erleichtern und fördern wollte. Zusätzlich zum Handelsplatz tragen die Straßen alle Namen verschiedener Gewerbe: Prata (Silber), Ouro (Gold), Sapateiros (Schuhmacher), Douradores (Vergolder). Der Marquis de Pombal hat das Viertel so sehr geprägt, dass es den Spitznamen „Baixa Pombalina“ trägt.

Essen gehen in Restaurants in Baixa

Auch wenn Baixa ein relativ touristisches Viertel ist und nicht unbedingt für Essen und Trinken bekannt ist, gibt es doch so einige empfehlenswerte Adressen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

  • Das Restaurant Figus in Baixa befindet sich am Figueira Platz und bietet moderne portugiesische Küche in einem außergewöhnlichen Ambiente. Die Cocktails sind hausgemacht und meiner Meinung nach sehr lecker (Praça da Figueira 17, 1100-241 Lissabon).

  • In einem traditonelleren Stil, aber mindestens genauso lecker, könnt ihr im Restaurant da Prata 52 essen, das sich in der Nähe des Triumphbogens in der Rua Augusta befindet. Das Restaurant bietet kleine Portionen portugiesischer Küche, sodass ihr von allem etwas probieren und die Gerichte teilen könnt. Dazu gibt es sehr guten portugiesischen Wein (Rua da Prata 52, 1100-413 Lissabon).

  • In der Wein Bar Nova Wine könnt ihr euch auch durch portugiesische Weine probieren, die mit portugiesischen Spezialitäten, wie regionalen Käse- und Wurstwaren, liebevoll zubereiteten Broten, Carpaccio oder hausgemachten Mousse au Chocolat serviert werden (Rua Nova do Almada 20, 1200-289 Lissabon).

Ich rate euch davon ab, in einem der Restaurants in der Rua Augusta zu essen. Versucht euch bei eurer Restaurantsuche so weit wie möglich von dieser Hauptstraße zu entfernen oder in eine der drei oben genannten Empfehlungen zu gehen. Die Restaurants in der Rua Augusta sind typisch für touristische Gegenden: Hohe Preise und schlechte Qualität. Selbst für Getränke (in Bars) zahlt man gut und gerne das Doppelte des Normalpreises.

Lissabon Christo Rei Brücke 25 April

Nicht weit von Baixa entfernt, bietet es sich an, mit der Fähre auf dem Tejo zu fahren und euch auf eine besonders außergewöhnliche Aussicht auf Lissabon freuen. Von der Fähre aus habt ihr auch die perfekte Sicht auf die Christus-Statue Cristo Rei.

Tickets für die Fähre gibt es bei der Station Cais do Sodré zwischen 1,25 € und 2,75 €. Wenn ihr einen Tagesausflug in die Umgebung Lissabons machen möchtet, gibt es in Baixa gleich zwei geeignete Bahnhöfe: Vom Bahnhof Rossio aus könnt ihr wie schon kurz erwähnt nach Sintra fahren und vom Bahnhof Cais do Sodré aus nach Cascais, ab an den Strand. Mehr zu den öffentlichen Verkehrsmitteln in Lissabon erfahrt ihr hier.

Ausgehen in Baixa

Habt ihr Lust, lokale Spezialitäten zu testen? Die findet ihr in den Ginjinha Bars von Baixa. Ginjinha ist ein Likör aus Sauerkirschen, der in Portugal sehr beliebt ist. Ich kann euch die Bar A Ginjinha am Rossio-Platz (Largo São Domingos 8, 1100-201 Lissabon) ans Herz legen.

Lissabon Viertel Docks Fluss

Wenn euch der Kirschlikör nicht ganz überzeugt, ihr aber trotzdem in diesem Viertel ausgehen möchtet, könnt ihr euch ein Glas auf einer Dachterrasse mit Blick auf den Tejo gönnen oder an den Docks spazieren gehen. Das Mudial Hotel verfügt über eine Dachterrasse mit Bar, auf der ihr Cocktails mit Aussicht schlürfen könnt (R. Dom Duarte 4A, 1100-240 Lissabon). In einer ganz anderen Atmosphäre findet ihr eine breite Auswahl an Bars und Terrassen entlang des Tejo-Ufers.

Lissabon Food Tour Stadtführung Bier

Ihr könnt euch auch einfach mit einem Bier ein gemütliches Plätzchen am Tejo suchen und den Sonnenuntergang beobachten und mit der Jugend von Lissabon feiern. Wenn ihr gerne tanzen geht, solltet ihr einem der Nachtclubs entlang des Ufers einen Besuch abstatten. Besonders empfehlen kann ich den K Urban Beach Club oder den The Dock’s Club.

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Lissabon auf Instagram! Connect on Pinterest Folge Helptourists - Touristen in Stadt-XYZ  auf YouTube!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.